Presse
25.04.2014, 11:18 Uhr
CDU Babelsberg froh über neue Chance für die “Alte Post“
"Potsdam braucht den besten Entwurf für die "Alte Post"
Die CDU Babelsberg/Zentrum Ost, begrüßt den Verkauf des Grundstückes der “Alten Post“ an die Berliner Volksbank. Durch diesen Verkauf, kann einer der letzten Schandflecke in der Potsdamer Innenstadt in absehbarer Zeit beseitigt werden.

Noch im letzten Jahr hatten Stadtverordnete mehrheitlich für den Wiederaufbau der Alten Post nach dem Entwurf C.G. Ungers gestimmt, einer der bedeutendsten Architekten Potsdams überhaupt. Auch die Potsdamerinnen und Potsdamer hatten sich in einer Umfrage mit einer Mehrheit von über 80 % für diesen Entwurf ausgesprochen.

Aufgrund des jahrelangen Einsatzes der Berliner Volksbank im Bereich des Kultursponsorings, haben wir die große Hoffnung, dass der Neubau in einer größtmöglichen Annäherung an die ursprüngliche Unger-Fassade erfolgen wird. Daher fordern wir die konsequente bauliche Umsetzung des Redlich Entwurfes.  Sollte es Möglichkeiten für den Originalgetreuen Wiederaufbau geben, sollten diese Gespräche durch die SVV begleitet und unterstützt werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon