Neuigkeiten

12.05.2019, 17:17 Uhr
Bahnhof Griebnitzsee wird umgebaut
CDU Babelsberg fordert von Stadt schnelle Planungssicherheit
 Auf Anfrage hat die Deutsche Bahn mitgeteilt, dass noch in diesem Jahr geplant sei, die Zugänge und die Fahrradabstellanlagen des Bahnhofs Griebnitzsee in Babelsberg umzubauen.
Potsdam Babelsberg -  Anlass der Kontaktaufnahme mit der DB war die von Bürgern gegenüber der CDU Babelsberg monierte Beleuchtungssituation für den Fußweg von der Prof.-Dr.-Helmert-Straße zum Bahnhof. Sämtliche auf dem Grundstück der DB Station&Service AG befindlichen Laternen sind Sommer- wie Winterzeit nicht in Betrieb.

Das Bahnhofsmanagement Potsdam der DB hat nun mitgeteilt, dass in diesem Bereich und auch im Bereich der DHL Packstation eine komplett neue Fahrradabstellanlage gebaut werde. Dafür soll die gesamte Fläche umgestaltet werden. Die fehlende Beleuchtung wird damit gelöst werden. Der Baubeginn soll noch dieses Jahr erfolgen.

Die Planung der Fahrradabstellanlagen sowohl für die südliche als auch die nördliche Seite (Seeseite, Rudolf-Breitscheidstraße) des Bahnhofes Griebnitzsee wurden bereits im letzten Jahr von der Stadtverwaltung an die DB zur Stellungnahme übergeben. Auf den Bauplänen, die der CDU Babelsberg vorliegen, ist erkennbar, dass die Zugangswege neugestaltet werden sollen, um den Zugang zu den Gleisen zu erleichtern. Vorgesehen sind auch Schließfächer mit einer E-Ladestation und die Integrierung einer Abstellfläche für Mietfahrräder.

Es obliegt nun dem Fachbereich Grün- und Verkehrsflächen der Stadt Potsdam, eine Genehmigungsplanung sowie einen Gestattungsvertrag für die DB zu erstellen, damit noch in diesem Jahr der Baubeginn erfolgen kann.

Als CDU Babelsberg begrüßen wir die Modernisierung des Bahnhofs sehr. Eine Neugestaltung der Fahrradabstellanlagen wird den Bahnhof als ÖPNV-Umsteigepunkt weiter stärken.

Gleichzeitig fordern wir die Stadt auf, die Planungen möglichst zeitnah abzuschließen, um einen nutzerfreundlichen Zugang zum Bahnhof noch in diesem Jahr zu ermöglichen. Eine Aufwertung und Entwicklung der am Bahnhof vorhandenen Grünflächen setzen wir voraus.

Ebenso fordern wir den zeitnahen Ausbau der P&R-Möglichkeiten angesichts der in absehbarer Zeit steigenden Umsteigeverkehre durch das Wachsen des Uni- und HPI-Campus.



Hier geht es zum Artikel der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN):  www.pnn.de/potsdam/baubeginn-noch-in-diesem-jahr-was-sich-am-bahnhof-griebnitzsee-aendern-soll/24356560.html